Zum Inhalt springen
Wohngerechtigkeit final Foto: SPD-OV Bevensen

29. August 2020: Es ist Zeit für Wohngerechtigkeit

Die Grundstücks- und Mietpreise in Bad Bevensen steigen kontinuierlich. Daher haben wir im Stadtrat beantragt, dass eine Richtlinie für die Vergabe von vergünstigten Wohnbauland für Personen der regionalen Bevölkerung erstellt werden soll.

Die Grundstücks- und Mietpreise in Bad Bevensen steigen kontinuierlich. Dies hat zur Folge, dass für Bevenser*innen und einkommensschwächere Personen ein Erwerb von Wohneigentum kaum noch möglich ist. Daher haben wir im Stadtrat beantragt, dass eine Richtlinie für die Vergabe von vergünstigten Wohnbauland für Personen der regionalen Bevölkerung erstellt werden soll. Wir regen an, dass bei künftigen Ausweisungen von Baugebieten mindestens 50 % der Plätze vergünstigt angeboten werden. Antragsberechtigt wären, nach unseren Überlegungen, nur Personen oder Familien, die über kein Wohneigentum verfügen und deren Jahreseinkommen eine festzulegende Obergrenze nicht überschreitet. Außerdem sollten vorrangig Familien mit im Haushalt lebenden Kindern und/oder pflegebedürftigen Angehörigen, sowie Menschen die sich ehrenamtlich engagieren, berücksichtigt werden. Wir stellen uns die künftige Vergabe nach dem sogenannten "Einheimischenmodell" vor.

Wohngerechtigkeit final Foto: SPD-OV Bevensen

Vorherige Meldung: Frauen in der Mehrheit

Nächste Meldung: Jugendliche brauchen Freiräume

Alle Meldungen